The Dark Times

Die Zaubererwelt befindet sich im Jahre 1977 also im 7. Jahr der Rumtreiber. Komm in unsere Welt und sieh sie dir an!
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 In der Pause

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Remus Lupin
Gryffindor
Gryffindor
avatar

Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 25.07.13

BeitragThema: In der Pause   Fr Okt 11, 2013 11:48 am

Miss Rutherfords Unterricht war schneller beendet gewesen, als es Remus klar gewesen war, aber dies war vielleicht auch besser so gewesen. Es gab Professoren, denen er gerne zuhörte, die auch guten Unterricht machten, jedoch empfand er die Lehrerin für Geschichte der Zauberei als unsympathisch und schwer im Umgang. Als Vertrauensschüler sprach er da aus Erfahrung. Er war froh, dass Sirius nur zum Nachsitzen erscheinen musste, es gab sicherlich noch andere, schlimmere Bestrafungen, auf die man gerne verzichtete. Der Werwolf erinnerte sich sehr wohl an eine Nacht, in der sie in den Verbotenen Wald hatten gehen müssen, Filch war so freundlich gewesen und hatte sie dazu verdonnert. Noch einmal würden sie da snicht machen, am Ende konnten sie alle froh sein, dass noch alle Körperteile vorhanden waren. Aber aus Strafen hatten die Rumtreiber nie wirklich gelernt, es spornte sie nur umso mehr an, weiter zu machen und mehr spannende Dinge in Hogwarts zu entdecken. Remus war da, wenn er ehrlich war, keine Ausnahme, er war gerne bei jenen Aktionen dabei.
Was ihn immer noch ein wenig ärgerte, war die Reaktion Sebastiens gewesen. Der Kerl war beinahe so schlimm wie Valentin persönlich, und das musste etwas heißen. Für diese Aktion würde er sich noch einiges anhören müssen von ihnen. Im Stillen unterdrückte Remus den Drang, ihm die Meinung zu sagen, das wäre sinnlos gewesen, denn der Ravenclaw war so einsichtig wie eine Kartoffel.

Seinen Aufsatz hatte er abgegeben - er musste zugeben, dass er selber nicht wirklich fertig geworden war, aber in der kurzen Zeit war dies wohl kaum jemand - und dann mit den anderen Rumtreibern das Klassenzimmer verlassen. Sie hatten als nächstes Pause, was sie wohl auch gleich nutzen würden.
Jedoch war Remus schon beim Verlassen des Raumes Lily aufgefallen, neben ihr die Fremde, deren Namen er immer noch nicht kannte. Er hatte am vorigen Abend nicht die Chance gehabt, sich bei der Rothaarigen nach ihren Ferien zu erkunden, sie waren trotz allem befreundet und Remus wollte dies nicht einfach hängen lassen. Als sie in der Eingangshalle ankamen, verabschiedete sich der Gryffindor von seinen Schulkameraden und mahcte sich auf den Weg nach draußen auf den Schulhof. Es war hier relativ viel los, das Wetter war für England sehr gut und die Schüler genossen ihre freie Zeit.
Schnell hatten seine Augen die beiden Mädchen ausgemacht, sie standen ein wenig am Rande und unterhielten sich. Ohne zu zögern ging er auf die beiden zu, er hoffte nun wirklich herauszufinden, wer die Fremde war. "Hey, Lily! Wir hatten noch nicht die Zeit, uns zu unterhalten, wie waren deine Ferien?", erkundigte er sich bei der Muggelgeborenen, als er schließlich bei ihnen angekommen war. Danach wandte er sich an das Mädchen an ihrer Seite zu, sie war sehr hübsch auch aus der Nähe. "Ich bin Remus, Vertrauensschüler. Du bist neu hier, nicht wahr?", erkundigte er sich bei der Braunhaarigen und begrüßte sie sogleich. Sein Blick blieb für einen Moment an ihren Augen haften, sie waren verschiedenfarbig, was ihn sogar ein wenig faszinierte. So etwas hatte er noch nie gesehen, obwohl sie an einer Schule für Magie waren!

_________________
.
The secret side of me, I never let you see. I keep it caged but I can't control it.
So stay away from me, the beast is ugly.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: In der Pause   Mi Okt 23, 2013 2:31 am

Leider musste sich Ophelia eingestehen, dass sie nicht wirklich viel Ahnung hatte weswegen sie kurz nach der Stunde zu Ms Rutherford gegangen war um sie nach passender Lektüre für ihren Unterricht zu fragen, welche nicht auf dem Lehrplan stand, aber ihr nützlich wäre für den Unterricht. Sie wollte er st gar nicht runter spielen, dass sie in Theorie eine Niete war. Doch es war faszinierend, dass die strenge Professorin sehr überrascht gewirkt hatte und ihr einige Werke aufgelistet hatte, schließlich gab sie ihr Pergament noch ab und entschuldigte sich jetzt schon dafür, dass es sehr dürftig sei, aber , dass dies nicht noch mal passieren würde. Mit einem Lächeln auf en Lippen bedankte sie sich bei ihr für die Lehreiche Stunde, sie war es gewohnt von Salem.
Schließlich ging sie zusammen mit Lily raus und plauderte ein wenig mit der hübschen Rothaarigen und stand nun auf dem Pausenhof.
Hogwarts war so anderes als Salem, es hatte wirklich mehr von einer Schule mit sehr viel lockeren Regeln und die Mädchen waren nett, so richtig nett nicht hinterfotzig nett um dir dann ein Messer in den Rücken zu rammen, ja vielleicht war der rauswürf nicht so schlimm wie sie Anfangs dachte.
Ophelia kicherte gerade als sie sagte" vielen Dank für deine Hilfe Lily ich…" doch sie brach ab, als einer der Popsternchen sich zu ihnen gesellte.
Freundlich aber zurückhalten lächelte sie ihn an und schwieg erstmal, da sie nicht unhöflich sein wollte.
Er war ein Jahr über ihr genau wie Lily, vermutlich wäre sie eigentlich in ihrem Jahrgang wenn sie nicht gewechselt hätte, aber so war das nun mal.
Ein wenig aus ihren Gedanken gerissen, sprach sie der Junge an der sich als Remus vorstellte und mehr als herzlich lächelte sie ihn an und reichte ihm ihre zierliche Hand.
"Freut mich ich bin Ophelia, aber nenn mich ruhig Lia!" meinte sie und ihre stimme war melodisch und offen so wie ihre ganze Art.

Sie musterte den Jungen kurz und überlegte welcher Typ als Teenyidol er repräsentierte, sie schwankte gerade noch zwischen dem ruhigen und dem intelligenten.
Sie nickte schließlich" Ja ich bin seit gestern hier, ich bin leider erst sehr spät angekommen, weswegen ich mich früh isn Bett gemacht habe!" erklärte sie zur ihrer Verteidigung, weswegen sie gestern nur so sporadisch im Gemeisnchaftsruam gewesen war.
Mit einer fixen Handbewegung strich sie sich eine Haarsträhne aus dem Gesicht, welche sich aus dem lockeren Zopf gelöst hatte und sah nun zwischen Remus und Lily und ihr kam kurz der Gedanken ob die beiden ein Pärchen seien.
"Ich wollte Lily eigentlich fragen, ob sie mir die Bibliothek zeigt, aber ihr habt bestimmt noch einige zu bereden , wenn ihr euch die Ferien über nicht gesehen habt…

Nach oben Nach unten
Remus Lupin
Gryffindor
Gryffindor
avatar

Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 25.07.13

BeitragThema: Re: In der Pause   Mo Okt 28, 2013 5:17 am

Während Remus immer mit den Rumtreibern unterwegs war, ergaben sich zugegebenermaßen nur sehr wenige Momente, in denen er die Chance hatte, mit Lily einmal richtig zu reden. Sie konnte James nicht wirklich leiden, das führte zwangsläufig dazu, dass sie kaum eine Wort mit ihm wechselte, ihn schon eher ignorierte. Daher war Remus froh, wenn er mal einen Augenblick fand und mit ihr zu reden, er schätzte sie sehr als Freundin. Remus konnte verstehen, warum sich James in sie verliebt hatte; er allerdings würde es nie wagen, es bei ihr zu versuchen, er wollte lieber seinem Kumpel helfen, als ihm in die Quere zu kommen.
Dass nun auch die Neue bei Lily war, ermöglichte es ihm, herauszufinden, wer sie war. Dass er nichts davon gewusst hatte, dass eine neue Schülerin hier war und er aber Vertrauensschüler war, verwunderte ihn.
"Freut mich.", entgegnete er, Ophelia hatte eine klare, aber auch wohlklingende Stimme, jedoch hörte er auch einen gewissen Akzent heraus, den er aber im ersten Moment nicht zuordnen konnte. Weswegen er auch erst nicht nachfragte, sondern auf ihre Erklärung, dass sie gestern früh ins Bett gegangen war, nur nickte. "Das erklärt einiges.", erwiderte er schließlich und lächelte sie freundlich an.

Auf Lias letzte Worte hin konnte Remus nichts mehr entgegnen, genauso Lily selber, denn ein kleiner Junge kam mit zwei Mädchen auf sie zugelaufen. Nach ihrer Größe zu schließen, mussten es Erstklässler, höchstens Schüler des zweiten Jahrganges sein. Der Junge trug einen Umhang mit gelben Rändern, die Mädchen schienen aus Ravenclaw zu kommen. Eines der Mädchen hatte Lily angetippt und als sie sich ihnen zuwandte, redete sie schon los. Anscheinend hatten die drei eine Frage, jedenfalls ließen ihre verunsicherten Blicke darauf schließen. Remus rief sich ins Gedächtnis, dass Lily ja nun stellvertretende Schulsprecherin war und sicher als Ansprechperson für den ein oder anderen galt, sie war schließlich am vorigen Tag in der Großen Halle vorgestellt worden. Einen entschuldigenden Blick warf sie Remus und ihrer Freundin zu, bevor sie sich ihnen zuwandte.
"Als Schulsprecherin ist Lily wohl ein wenig ausgelastet.", kommentierte er die Situation und lächelte schwach. Eigentlich war Remus froh, dass er es nicht geworden war, er hätte es zwar gerne gemacht, aber seine Aufgaben als Vertrauensschüler standen schon so in Konflikt mit den Aktionen der Rumtreiber, einen weiteren Komplikationspunkt brauchte er nicht. "Wenn du willst, kann ich sie dir auch zeigen.", bot er ihr an, wer wusste, wie lange das brauchen würde, was Lily gerade diskutierte. Für einen Moment schwieg er, bevor er Ophelia fragte: "Du kommst nicht aus Großbritannien, oder? Du hast einen amerikanischen Akzent." Das letzte fügte er noch anbei, als Erklärung für seine Vermutung. Schon allein ihr Name verriet, dass sie nicht aus England kam, aber in Kombination mit ihrem Akzent verwirrte er eher.

tbc: Bibliothek

_________________
.
The secret side of me, I never let you see. I keep it caged but I can't control it.
So stay away from me, the beast is ugly.


Zuletzt von Remus Lupin am Mi Nov 13, 2013 3:20 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: In der Pause   So Nov 03, 2013 12:13 pm

Wie sollte Jemand wie Ophelia wissen, wer mit wem zusammen war, diese Häuserordnung war nach wie vor so Konfus und irreführend, alles in einem sogar.
Lily war eine hübsche junge Hexe die was im Kopf hatte, wobei sie sich vorstellen konnte, dass dies auch einige Jungs verunsicherte, wenn ein Mädchen mehr auf dem Kasten hatte als man selber, dass machte die rothaarige in ihren Augen nur noch sympathischer und sie musste darüberhinaus grinsen.
Remus war also ihr Vertauensschüler gut zu wissen, sie wäre ja wohl im selben Jahrgang wenn da nicht diese Sache wäre. Die Amerikanerin seufzte nur und fragte sich ein Mal mehr was auf der Pro und Contra Liste stand, je nach Situation überwiegte eine Seite, aber sie fand nie die Mitte.

Interessiert beobachtete sie die beiden jüngeren Schüler, welche wohl ohne die hilfsbereite
Gryffindor verloren wären, Lia musste Lächeln als sie sich wieder Remus wand. "Ja ich merk schon, ich war an meiner alten Schule Oberschwester, dass ist so was ähnliches wie bei euch Vertrauensschüler" erklärte sie ihm und nach und nach kam der Akzent durch, je sichere sie sich fühlte.
Sie schenket ihm ein atemberaubendes Lächeln und sah ihm intensiv in die Augen "oh ja..uhm warum nicht, dass wäre sehr nett von dir!" gab sie zu und strahlte. Ophelia war ein Mensch sie Lachte nicht nur nein, sie war eine Person wenn sie den Raum betrat und innerlich strahlte, ihre Augen, ihr Lächeln ihr ganzes Wesen einfach.

Schließlich setzte sich die Neue in Bewegung, ging erst Rückwärts um Lily anzusehen" Lily wir gehen schon mal vor ich sehe dich nachher!" hauchte sie als sie sich wieder Remus wand und Richtung der Bibliothek ging.Ophelia strich sich die Haare hinter die Ohren, Remus war schlau und hatte eine schnelle Auffassungsgabe.
"Ihm..so offensichtlich?"und sie zwinkerte ihm zu."Meine Eltern habe in London gelebt, mein Vater ist Franzose, dort bin ich auch geboren, aber ich bin in Amerika auf `nem Stützpunkt großgeworden, deswegen...!"Sie wusste wohl, dass sie manchmal einen herben Akzenten hatte und doch an militär erinnerte, ihre Freunde hatten sie Drillsargent , nichtnett aber passend.
Remus war angenehm und sie kam nicht umher dann doch zu fragen. "Hogwarts ist ziemlich..aufregend, aber ich frage mich ist dieses Häuser Geplänkel nicht anstrengend, ich meine die meisten sind sich ja kaum Grün..dass finde ich ziemlich schade.." Schließlich betraten sie gemeinsam das Gebäude und Ophelia kam nicht umher zu sehen, wie einige Schüler einen riesigen Banner aufhängten, der die kommende Halloweenparty ankündigte.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: In der Pause   

Nach oben Nach unten
 
In der Pause
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Miriam: Ich mache eine Foren-Pause.
» Beziehungspause nach 2,5 Jahren... Bisserl Rat gefragt
» Trennung oder Beziehungspause ??? Und was dann ?
» :( was ist wenn er sich nicht meldet?
» Hilft Kontaktsperre bei Bindungsangst?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
The Dark Times :: Pausenhof-
Gehe zu: